Mototherapie

Es gibt mittlerweile ganz unterschiedliche Ausbildungen zur Mototherapeutin, Motologin oder Motopädin. Somit gibt es auch sehr voneinander abweichende Therapieansätze.

  

Persönlich durfte ich in Graz 2 Jahre die Weiterbildung nach dem MMP-Ansatz (Mototherapie, Motopädagogik, Psychomotorik) mit Schwerpunkt SI-Mototherapie mit Gudrun Kesper besuchen und mittlerweile 16 Jahre in meiner Arbeit mit Kindern umsetzen. 

 

MMP ist ein flexibles Konzept, das je nach Bedarf des Kindes

  • funktionell trainierend (Mototherapie)
  • pädagogisch formend (Motopädagogik)
  • psychotherapeutisch entwickelnd (Psychomotorik)

eingesetzt werden kann.

 

 

 

Wofür Mototherapie?

Mototherapie dient der Behandlung von Auffälligkeiten, Entwicklungsverzögerungen und Störungen im Verhaltens- und Leistungsbereich durch gezieltes, funktionelles Wahrnehmungs- und Bewegungstraining.

 

Prinzipien der Mototherapie

 

Nach welchen Prinzipien arbeite ich:

  • Nachvollziehen des motorisch-perzeptionellen Entwicklungsganges (d.h. Bewegungs-und Wahrnehmungsentwicklung vom Neugeborenen bis Kleinkind wird nachvollzogen, um z.B. wichtige fehlende Entwicklungsschritte wie krabbeln etc. nachzuholen und eine Basis für aufbauende Entwicklungsvorgänge wie Stiegen steigen, balancieren, schreiben, räumliches Denken etc. zu ermöglichen)
  • Nachvollziehen der Ich- und Selbstwertentwicklung(Sozial- und Persönlichkeitsentwicklung) – Verbesserung des Körperbildes geht immer einher mit der Steigerung des Selbstwertgefühls
  • Prinzip der Autonomie: Nur das Kind kann entscheiden, wann, wo und wie es sich entwickelt.
  • Prinzip des Ordnungsrahmens: Zur Entwicklung braucht das Kind klare Grenzen, die Geborgenheit und Sicherheit vermitteln.
  • Prinzip der Festigung (nur durch oftmalig Wiederholung kann neu Erlerntes im Gehirn gespeichert werden)
  • Prinzip der Verstärkung (nur positive Anerkennung, positive Umgebung, positive Bezugsperson und positives Therapeutenverhalten verstärken die Weiterentwicklung des Kindes)

Adresse: Johann-Ennser-Str. 13, 4331 Naarn (Bezirk Perg)   

Tel.: 0650/65 36 215            

 

E-mail: leonhartsberger.martina@gmail.com